Die Offene Ganztagsschule

 

 

Nach Einführung des Offenen Ganztags in NRW startete die Schmachtenbergschule im Jahr 2006 mit einer Gruppe von 25 Kindern. Inzwischen ist die Nachfrage so groß, dass wir fünf Gruppen mit etwa 110 Kindern betreuen.

Den Kindern stehen drei Gruppenräume im unteren Schulgebäude zur Verfügung. Desweiteren bieten ein Foyer, sowie ein großzügiges Außengelände mit Klettergarten und Spielplatz vielfältige Bewegungs- und Spielmöglichkeiten. Nachmittags können weitere Klassenräume und die Turnhalle genutzt werden. Ein separater Speiseraum dient zum täglichen gemeinsamen Mittagessen.

Der Offene Ganztag trägt den Gedanken der Schmachtenbergschule „Schule als Lern- und Lebensraum“ zu begreifen weiter.

Das ganzheitliche Konzept, das im Dienst der Persönlichkeitsentwicklung jedes einzelnen Kindes steht, umfasst Wohlbefinden, soziale Wärme, Rücksichtnahme, Anregung, Förderung sowie Sinnerfüllung und ein demokratisches Miteinander.

Eine fördernde Betreuung mit altersgemäßen, abwechslungsreichen Angeboten und die Hinführung zu einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung bieten den Eltern die Möglichkeit, Familie und Beruf in Einklang zu bringen.

 

Alle Kinder, die für die OGS angemeldet sind, haben die gleichen Chancen und Bedingungen. Es gibt allerdings zwei sich leicht unterscheidende Konzepte innerhalb der fünf Parallelklassen 1/2 bzw. 3/4.

In zwei der Klassen besteht die komplette Schülerschaft aus Kindern, die in die OGS gehen ("gebundene Ganztagsklasse"). In den anderen Klassen sind Kinder, die nach dem Unterricht sowohl in die OGS, als auch in die 8-2 Betreuung oder aber nach Hause gehen ("offene Ganztagsklasse").

Die Voraussetzung für die sog. gebundene Ganztagsklasse ist, dass die Schülerin/der Schüler während der gesamten Grundschulzeit in der OGS angemeldet sein muss. In der Zeit nach Unterrichtsschluss bis 16.00 Uhr besteht für diese Kinder die Möglichkeit, ab dem 2. Schuljahr ein Instrument zu erlernen. Lehrer*innen der Musikschule kommen dann im Mittags- oder Nachmittagsbereich für den wöchentlich stattfindenen Instrumentalunterricht in die Schule. Das Beherrschen des/eines Instrumentes stellt die Voraussetzung dar, ab dem 3. Schuljahr im Schulorchester mitspielen zu können. Genaueres zum Instrumentalunterricht lesen Sie bitte hier.

 

Es wird gebeten, möglichst vor Schulanmeldung eine Entscheidung zu treffen, welches "Konzept" für Sie und Ihr Kind in Frage kommt (Es gibt jedoch keine Garantie für die Erfüllung des Wunsches):

  • sog. gebundene Ganztagsklasse
  • sog. gebundene Ganztagsklasse verbunden mit dem Wunsch, ab dem 2. Schuljahr kostenpflichtig ein Instrument innerhalb der Zeit in der OGS zu erlernen
  • sog. offene Ganztagsklasse

 

Der dringende Wunsch für eines der "Konzepte" wird vor dem Freundewunsch berücksichtigt.

 

 

Unsere Öffnungszeiten

Montag – Donnerstag 7.00 Uhr - 15.00 Uhr oder 16.00 Uhr

Freitag 7.00 Uhr - 15.00 Uhr

 

Unser Tagesablauf

7.00 Uhr 

Frühbetreuung im Offenen Ganztag bis zum jeweiligen Unterrichtsbeginn.

11.45 – 14.00 Uhr 

Mittagessen in festen Gruppen
Lernzeit (s.u.)

14.00 – 16.00 Uhr

Arbeitsgemeinschaften und Spielzeit

14.50 - 15.05 Uhr / 15.50 – 16.00 Uhr

Abholzeit (freitags 14.50 Uhr – 15.00 Uhr) 

 

Das Mittagessen

Das gemeinsame Mittagessen ist ein wichtiger Bestandteil der sozialen Erziehung im Rahmen des OGS. Ein Cateringservice beliefert uns mit kindgerechten Mahlzeiten. Die Kinder lernen und üben vereinbarte Regeln und Rituale einzuhalten. Als Getränk steht den Kindern den ganzen Tag Wasser zur Verfügung.

 

Unsere Regeln und Rituale

Während des Essens legen wir großen Wert auf eine kommunikative Atmosphäre, sowie eine angemessene Esskultur. Gemäß ihrer Möglichkeiten übernehmen die Kinder Verantwortung für den geordneten Ablauf und führen Tischdienste aus.

Die Essensausgabe erfolgt durch unsere Küchenkräfte.

Unsere Essenspläne über eine Woche hängen zur Ansicht und zur Information im Speiseraum aus.

 

Die Lernzeit

Die "Hausaufgaben" werden im Klassenverband oder in Kleingruppen in den Klassenräumen erledigt. In einer ruhigen Lernatmosphäre werden die Kinder durch ihre Lehrer und Erzieherinnen unterstützt. Die Mitarbeit der Lehrerinnen ermöglicht zusätzliche individuelle Förderung einzelner Schüler*innen.

 

Arbeitsgemeinschaften im Offenen Ganztag

Die Arbeitsgemeinschaften orientieren sich an den Bedürfnissen der Kinder. Im Schuljahr 2016/2017 finden folgende Arbeitsgemeinschaften statt:
 

 Klasse 1/2   Klasse 3/4
 Singspatzen   Kinderchor
 Talentsichtung und –förderung durch den  ETUF  Schauspiel
 Schach  Schach
 Ballspiel  Basketball
 Kreativ-AG  Kreativ-AG
 Fußball  Fußball
 Zirkus  Lese-AG
Tanz und Spiel Schwimm-AG (Vorbereitung auf Wettkämpfe)
  Sport-AG (Vorbereitung auf Wettkämpfe)
  Französisch und Chinesisch
  Mathe-Eulen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 




 

 

 

Ferienbetreuung

Eltern haben die Möglichkeit ihre Kinder verbindlich betreuen zu lassen. 

Weihnachtsferien ab 2.Januar
Osterferien 2 Wochen
Sommerferien 1. oder 2.Hälfte*
Herbstferien 2 Wochen

 

 

 

 

 

*zukünftige Erstklässler können nur in der 2.Hälfte ab 01.08. betreut werden - Kinder der 4.Klasse nur in der 1.Hälfte bzw. bis zum 31.07.!

 

Die Ferienbetreuung wird im Rotationsverfahren im Schulbezirk durchgeführt. Kosten entstehen lediglich für das Mittagessen und sonstige Veranstatlungen/ Ausflüge.

 

Teamarbeit

Im Erzieherteam werden einheitliche Regeln und Ziele entwickelt, die gruppenübergreifend umgesetzt werden.

Eine regelmäßige Teamsitzung mit der Schulleiterin und den Erzieherinnen bietet den Rahmen für gezieltes pädagogisches Planen und Handeln.

Die Kooperation von Erzieherinnen und Lehrern erfolgt durch einen regelmäßigen Austausch und die Teilnahme am Unterricht. Hierdurch wird eine individuelle Förderung und Begleitung des einzelnen Schülers möglich.

Die Zusammenarbeit aller am Erziehungsprozess beteiligten Personen ist unabdingbar für das Wohlergehen ihrer Kinder.

Die Zusammenarbeit mit den Eltern solle auf einer vertrauensvollen Ebene stattfinden. Die Erzieher bieten bei Bedarf Gesprächsmöglichkeiten an.

 

 
 
Das Team des offenen Ganztags
 
 
Elternbeiträge
Die Kosten für den Offenen Ganztag richten sich nach den Satzungen über die Erhebung von Elternbeiträgen im Rahmen der Offenen Ganztagsschule im Primarbereich der Stadt Essen.
Sie werden vom Jugendamt erhoben und sind einkommensabhängig und sozial gestaffelt.
 
 
Weitere Informationen und Formulare erhalten Sie hier:

 

 

zum Seitenanfang

 

 

Support:
Alfried Krupp-Schulmedienzentrum